Grosse Tradition

Von Daria Lötscher

Grosse Tradition

Imposante Grandhotels mit grosser Tradition. Nirgends in den Alpen gibt es so viele davon wie im Engadin. Häuser, die in und für eine andere Zeit gebaut wurden. Die einen mit der Grandezza ihrer Architektur in eine andere Welt führen, wenn man sie betritt – ihre weitläufigen Lobbys, üppigen Salons, beeindruckenden Säle und stilvollen Restaurants. Drei dieser grossen Häuser sind in Essen gehn! Engadin vertreten:

  • Das Grand Hotel Kronenhof in Pontresina (www.kronenhof.com). Spätestens beim Eingang durch den stattlichen Hof stellt man fest, wie bezeichnend der Name ist. Zur vielschichtigen Baugeschichte des Kronenhofs gehört auch der hölzerne Pavillon aus der klassischen Moderne um 1930. Hier, an der winterlichen Natureisbahn, liegt das Restaurant Le Pavillon mit grosser Sonnenterrasse
  • Das Waldhaus in Sils-Maria (waldhaus-sils.ch). Traumhaft gelegen auf einem bewaldeten Hügel wie eine Burg. Wer in der eleganten Arvenstube diniert, soll sich davor einen Apèro gönnen, sei es in der Halle mit ihren altmodischen Polstersesseln oder in der stilvoll erneuerten Bar.

 

  • Das Kempinski Grand Hotel des Bains in St. Moritz (kempinski.com/stmoritz). 1864 für den sommerlichen Kurbetrieb als erstes Grandhotel im Engadin eröffnet. Aus jener Anfangszeit dieses vielfach umgebauten Hotels stammt der reich verzierte, original erhaltene Salon, in dem sich heute das Restaurant Enoteca