Auswärts zu Hause

Unter der gegenwärtigen Pandemie und den entsprechenden Massnahmen der Regierung leidet die Wirtschaft in beängstigendem Masse. Betroffen sind kreuz und quer durchs Land verschiedene grössere und kleinere Betriebe der schweizerischen Gastronomiebranche.

Einige Wirtinnen und Wirte haben ihre Restaurants auf Take-Away und Lieferservice umgestellt, um zumindest einen kleinen Teil ihres bisherigen Umsatzes aufzufangen. Den nachstehend aufgeführten Betrieben ist es gelungen, ihre ganz besondere Speisekarte und ihre einmalige Ambiance mit ins Take-Home-Business zu überführen. Belohnen Sie diese Take-Aways – allesamt aus der Essen-gehn!-Gruppe – mit Ihrem Besuch oder einer Bestellung und Sie werden überrascht sein, wie sehr sich Auge und Magen freuen. Gehen Sie essen – auswärts zu Hause.

Wir sind bestrebt, die Liste möglichst aktuell zu halten. Angebote und Hyperlinks können jedoch rasch wechseln. Besuchen Sie in jedem Fall auch die Website des Restaurants oder rufen Sie dort an.

HINWEIS: Es steht den gelisteten Restaurants zur Zeit frei, ob und in welcher Form das «Essen gehn!»-Buch im Zusammenhang mit den Take-Away- oder Lieferangeboten einsetzbar ist. Die meisten Angebote sind für die Wirtinnen und Wirte gerade kostendeckend. Sie dürfen selbstverständlich jederzeit nachfragen. Falls wir davon Kenntnis haben, wird auch dies in der Liste erwähnt sein.

BASEL

Brauerei

Ein Brauerei-Menü kann durch das Partnerrestaurant Safran Zunft gleich nach Hause geliefert werden. Die Speisekarte ist sehr umfangreich und lässt keine Wünsche übrig. Gleich genussfertig oder mit wenigen Handgriffen zubereitet, lässt sich ein Stück Brauerei auch zu Hause geniessen.

Les Gareçons

Keine Lust zu kochen oder kommt die Verwandschaft zu Besuch? Keine Sorge: Les Gareçons liefern das wortwörtliche «FineDine-Survival-Kit» direkt nach Hause – ein 3- oder 4-Gang-Menü, das nur noch fertig angerichtet werden muss. Wer stattdessen wiedermal fürstlich brunchen will, dem empfehlen wir das «Alles-wird-gut-Frühstück». Die Blumendeko vom «Blumen Eric» am besten gleich dazu. Hier fährt die Lo(c)k stets «up», nicht «down»!

Oliv

Von Freitag- bis Sonntagabend können die Köstlichkeiten des Oliv auch als Take-Away per E-Mail vorbestellt werden. Sollte der Weg dahin jemandem zu weit sein, dem bestellt das Oliv auf Wunsch auch gleich ein Liefer-Taxi. Das aktuelle Menü finden Sie jeweils auf der Startseite

Matt & Elly

Auf Ihr Lieblingsbier müssen Sie nicht verzichten! Sie können es sich jederzeit heimbestellen! Der nächste Rampenverkauf findet am Samstag, 6. Februar 2021 statt. Auf Prost geht's los!

Predigerhof

Unterwegs auf einem herrlichen Spaziergang übers Bruderholz? Dann sollte der nächste Gang vom und zum Predigerhof sein. Denn dort gibt es seit Februar ein Fenster, das begeistert: Eine sämige Biersuppe mit Schlossberger Käse,  geräucherte Forelle aus dem Violenbach oder gleich das Wiener-Erdäpfel-Gulasch. Dies alles und einiges mehr gibt es mit Vorbestellung gleich zum Mitnehmen. Und falls der Valentinstag noch nicht geplant ist – auch hier ist der Predigerhof definitiv die richtige Adresse. Los spaziert!

Rubino

Liebe geht bekanntlich durch den Magen? Stimmt. Genauso wie das liebevolle 4-Gang-Menü vom Rubino – unbedingt vorbestellen bis am 10. Februar um 15 Uhr. Und falls Sie dies trotzdem verpassen – keine Sorge: Das Rubino bietet seine kulinarischen Schätze mittags auch «über d'Gass» an. 

Tellplatz 3

Von Donnerstag bis Samstag ist der Take-Away-Stand jeweils ab 17.00 Uhr geöffnet und lädt zum kulinarischen Fasnachtsfeeling mit Käse- und Zwiebelwähen, Kaffi Lutz, Grüner Frosch, Glühwein und vielem mehr...

Zum Tell

Das «Zum Tell» bietet einen umfangreichen Take-Away- und Lieferservice an. Bestellungen erfolgen via E-Mail oder Telefon (061 262 02 80). Das jeweilige Angebot finden Sie auf der Website oder direkt hier als PDF. Auf zum Tell..(efon)!

BERN

Apfelgold

Das Apfelgold bietet seit dem 21. Januar wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten (siehe Webseite) Take-away an. Der Apfel bleibt uns golden und wir ihm!

Haberbüni

Von Montag bis Freitag erhalten Sie während der Mittagszeit in der Haberbüni ein täglich frisch erstelltes Take-Away-Angebot.

Zudem bietet die Haberbüni ein leckeres «3-Gang-Menü» zur Abholung an. Dieses kann jeweils Montag–Freitag, 10–16 Uhr ohne Vorbestellung im Restaurant abgeholt werden. Lassen Sie es über die «Büni» gehen!

Krone

Von 11.30–13.30 Uhr erwartet Sie in der Krone ein abwechslungsreiches Take-Away-Menu, das täglich wechselt und täglich begeistert. Das jeweilige Angebot finden Sie auf der Webseite. Wir sagen: Gönnet und Krönet Euch!

Le Beizli / Weinerlei

Authentische Genusskultur, direkt vom Winzer: Die wohlgereiften Tropfen, die Sie aus dem Le Beizli, Eiger, Du Nord, Marzer oder zum Schloss kennen, bleiben Ihnen weiterhin erhalten. Von Weinerlei lassen sich die tollen Eigenkreationen aus der Vinothek direkt nach Hause liefern. Weder einerlei noch allerlei: unbedingt Weinerlei! 

Mille Sens

Chefkoch Domingo Domingo zaubert weiter und bringt Ihnen die Köstlichkeiten aus der Mille Sens-Küche per Lieferung direkt an Ihren Tisch. Alle Angaben zum Angebot finden Sie auf der eigens eingerichteten Seite Domingo pur @home. Wir sagen: Mille Sens, mille chances!

Moment

«Moment à la maison und Online-Shop 2.0», so nennt sich das neue Konzept des Moments. Sie bestellen Ihr gewünschtes Menü von zu Hause aus und holen es am entsprechenden Tag (gemäss Ankündigung) im Restaurant ab. Mit wenigen Handgriffen sind die Gerichte dann genussfertig. Ein Beschrieb und eine Anleitung liegen auch stets bei. Das Angebot zum nächsten Termin finden Sie direkt im Onlineshop. Ergreifen Sie das Moment!

Suban Thai

Das Suban Thai bleibt Ihnen gleich mehrfach erhalten: Am Abend können die Leckereien bequem via Velokurier von Schnellerteller oder Smood.ch bestellt werden. Über die Mittagszeit besteht zudem ein täglich wechselndes Take-Away-Angebot. Und falls das noch nicht genug ist, kann man via TooGoodToGo günstig gegen Foodwaste ankämpfen: Ab 14 Uhr, nach dem Motto «es het solang's het». «De Thai für Dihai». Super, Suban!

ST. GALLEN 

Drahtseilbähnli

Leckereien aus der Drahtseilbähnli-Küche für zu Hause, mit Liebe hergestellt: Das bekommen Sie am sogenannten «Take Home Fenster» ab dem 23. Januar, jeweils Samstags und Sonntags von 8–12 Uhr. Bestellt wird bequem über das Online-Formular im Voraus. Es gibt tolle Brunch-Pakete und auch sonst alles, was das Drahtseilbähnli schon immer ausgezeichnet hat. Auf zum Bähnli-Brunch!

Kafi Franz

Was das Herz begehrt, nach Franz' Gusto: Take Away oder Lieferung? Von Donnerstag bis Sonntag ist im Franz so manches möglich: Ob leckere Ramen über Mittag, die sündhaft guten Kuchen zum Nachtisch oder der Top-Brunch am Sonntag. Alle Details finden Sie auf der Shopseite des Kafi Franz. (R)amen!

Geschmackslokal

Hier erreicht der Geschmack die eigene Stube franko Domizil per Lieferung über den eigenen Shop. In gewohnt hoher Qualität gibt es wärmende Suppen, die berühmten leckeren Töpfe, aber auch Süsses zum Nachtisch und eine gute Flasche Wein als Begleitung. Wir sagen: Nichts wie nach Hause und Geschmacksträger auswählen!

WINTERTHUR

Don Camillo

Sie vermissen die knusprig leckeren Pizze des stadtbesten Pizzaiolos? Es gibt Abhilfe: Dr. Camillo hat die perfekte Arznei gegen den Holzofen-Blues. Es ist die wohl einzige Tiefkühlpizza, die tatsächlich so schmeckt wie aus Ihrer Lieblingspizzeria, weil sie auch von dort stammt. Ob dreimal pro Woche im Abo oder einfach mal so – die Lieferung jenes Wundermittels lohnt sich ungemein.

Frisk Fisk

Lieben Sie Lachs? Lieben Sie ihn frisch, unverfälscht und in allen Variationen? Wir auch. Und genauso gibt es ihn vom Frisk Fisk. Doch Sie müssen dafür nicht gegen den Strom schwimmen. Der Lachs schwimmt zu Ihnen: ob gebeizt, geräuchert oder klassisch. Unbedingt ausprobieren und direkt im eigenen Shop ordern.

Gasthaus Schlosshalde

Bis zum 5. Februar von Montag–Freitag, 14–16 Uhr gibt es sie noch – die wunderbaren hausgemachten Kuchen und Schlossgipfel vom Take-Away-Fenster im Gasthaus Schlosshalde. Wer also auf den winterlichen Spazierwegen zur idyllischen Mörsburg unterwegs ist, sollte sich diese Leckerbissen keinesfalls entgehen lassen.

Gasthof Gyrenbad

Sie möchten eine Auszeit an der frischen Luft und etwas mehr als einfach nur spazieren gehen? Dann nichts wie hin zum Girenbad und auf den Schauenberg – bei genügend Schnee (Webcam) am besten gleich auf einem der beiden Schneeschuh-Trails. Diese führen beide am Gasthof Girenbad vorbei, wo ein Take-Away der besonderen Art auf Sie wartet: Glühwein, Marroni-Kuchen oder auch mal heisse Würstchen – was darf es sein?

Ida-Beiz

Ein Stück Ida zurück in die eigenen vier Wände holen? Das ist so einfach wie ein SMS schreiben. Jeden Tag erwartet Sie hier ein neues Tagesmenü, das Sie als Mittag- oder Abendessen auf Vorbestellung in der Ida-Beiz abholen dürfen. Bestellt wird unkompliziert via Telefon, WhatsApp, SMS oder neu auch Signal, Threema und Telegram. Definitiv eine Kurznachricht, die Sie ausnahmsweise nicht bereuen müssen!

Rosa Pulver

Sie werden vor Ort abgeholt oder rollen gleich auf zwei Rädern vor die Haustüre: Die «Lockdown-Menüs» des Rosa Pulver entzücken den Gaumen genauso wie immer. Es gibt eine Fisch/Fleisch- oder Vegi-Variante, die mit wenigen Handgriffen und einer Anleitung in «Rosa-Pulver-Qualität» verwandelt werden. Das Bestellformular, die Daten zur Abholung/Lieferung sowie die Menü-Auswahl finden Sie direkt auf der Webseite.

Stricker's

Wer vermisst ihn nicht? Den besten «Z'morge» in Winti. Doch das Entbehren hat ein Ende. Mit dem «Brunch-Bag» des Stricker's startet das Wochenende wohltuend glücklich. Und es mangelt wahrlich an nichts. Vom Zopf und Räucherlachs über Orangensaft, den Link zur Stricker's-Spotify-Playlist bis hin zum Prosecco Nudo Extra Dry – wenn es denn sein darf. Mit diesem «Bag» verdauen sich selbst die News vom «BAG».

ZÜRICH

Accademia del Gusto

«Polpette di carne al sugo» oder das «Ossobuco nach Grossmutter-Art»? Die Accademia macht es weiterhin möglich und beliefert gleich die ganze Stadt mit ihrem exzellenten Gusto. Bestellt wird unkompliziert per Telefon und das Menü gibt es direkt hier als PDF oder natürlich auf der Website. Wir sagen: Grazie per mantenere il gusto!

Enoteca Riviera

Die Enoteca zaubert ein Stück Riviera zurück auf die heimischen Teller. Sizilianischer Fenchelsalat, Piemontesische Agnolotti oder das hervorragende Rinds-Brasato in Rotweinsauce. Sie alle und viele mehr sind nun wieder verfügbar. Die Bestellung kann bequem über die Web-App vorgenommen werden: Einfach Zeitpunkt der Abholung wählen und die Lieblingsgerichte zusammenstellen. Oggi, mangiamo «fuori a casa»!

Hermanseck

Wirklich niemand sollte auf den Herman verzichten müssen, denn den Herman gibt es nun heiss «im Sack». Ob als Take-Away oder per Lieferung via eat.ch – das Herman-Feeling schmeckt im Handumdrehen, auch dank den herrlich frischen Zutaten. Wir sagen: Hermans Sa(c)krament!

Santo

Ökologische Verpackung, saisonale Produkte, zentraler Abholort und natürlich handgemacht mit Liebe – dies gibt es neuerdings von unserem «heiligen» Zürcher Santo. Champignonscrème, getrüffelter Eierstich und gehackte Mandeln— und dies ist erst der Anfang. Es erwartet Sie ein 3-Gang-Menü, wahlweise als Fleisch- oder Vegi-Variante. Einfach nur zum «heilig» sprechen!

Weisses Rössli

Seinem Namen alle Ehre macht das Gourmet-Takeout-Menü, das sich nicht nur schmecken, sondern auch sehen lässt. Denn es steht dem regulären Angebot in Null-Komma-Nichts nach. Abholen oder liefern lassen, zubereiten, Augen schliessen und abtauchen in ein Erlebnis, das man sich in diesen Zeiten unbedingt wieder mal gönnen sollte. Und sobald die Temperaturen wieder steigen oder schlichtwegs quer in der eigenen Stube: Auf picknick.ch hat sich das weisse Rössli ein Erlebnis der ganz anderen Art ausgedacht. Unbedingt lesen und ausprobieren!

Zur Au

Zur Mittagszeit im Home Office und der Magen knurrt? Dann werfen Sie unbedingt einen Blick auf dieses Menü... Schon in die Schuhe geschlüpft? Das Restaurant Zur Au lässt über Mittag keine Wünsche übrig. Jeden Donnerstag wechselt das marktfrische Programm, das auch vegetarische und vegane Herzen höher schlagen lässt. Ach ja: Falls Sie denken, an Valentinstag sei dieses Jahr ohnehin nichts möglich, dann heisst es überdenken und sofort heimliche Pläne schmieden!