Don’t meet – but eat

An die Gäste von «Essen gehn!»

Nach langen Wochen des geduldigen Ausharrens und des Wartens auf neue Nachrichten sind einige Geschäftsinhaber ungeduldig geworden. Doch uns scheint, dass einige junge Unternehmer neuerdings wieder nach vorne schauen und neue Konzepte angehen. Da wird zum Beispiel am Strassenrand ein Grill aufgebaut, der sich jeder Exzentrik annimmt, von der Grillschnecke bis zum vegetarischen Cevapcici. Hier fehlen auch nicht die pfiffigen Gastronomen, die einen digitalen Kochkurs durchführen und wiederum andere, die nur strickte Hausgemachtes oder Regionales anbieten. 
Prüfen Sie doch, bei welchen «Essen-gehn-»Projekten Sie gerne dabei sein möchten und lassen Sie bitte unsere Wirte nicht warten:

Basel:
Les Gareçons

Sie müssen nicht auf das Essen von Les Gareçon verzichten, sondern können es sich ganz bequem nach Hause oder ins Büro liefern lassen. 
Jetzt bestellen

Les Gareçons

 

Bern:

Apfelgold

Von Donnerstag bis Samstag bietet Apfelgold einen Lieferdienst für Kuchen, Apfelsaft und Frischteigwaren von La Marra an. Bestellungen bitte 48 Stunden im Voraus. 

Jetzt bestellen

 

Haberbüni

Ab sofort die Haberbüni ein einmaliges Take-away-Angebot: Frühlingszeit ist Grillzeit!
Sofern es nicht regnet, gibt es an unserem Verkaufsstand vor den Toren Berns, an der Könizstrasse 175 im Liebefeld, alles, was das Grillherz begehrt.

Haberbüni

Eiger & Du Nord

Ab dem 27. Mai bietet das Eiger und Du Nord ein Take Away-Angebot und einen Lieferservice an. Schaut doch mal vorbei. Dazu passend könnt ihr euch ohne Lieferkosten die Weine der eigenen Weinhandlung Weinerlei bestellen. 

Zürich:
Coming Soon

Ab 1. Mai können vietnamesisches Streetfood und Tacos einfach online bestellt und ohne anstehen an der Rolandstrasse abgeholt werden. Das Beste: Die «Die Essen-gehn»-Gutscheine sind auch im Take Out gültig. 

Jetzt bestellen

 Weisses Rössli

Hätten Sie mal wieder Lust auf was richtig Feines? Jetzt die wöchentlich wechselnden Menüs bestellen und abholen. Den Menüs zuhause den letzten Schliff verpassen und geniessen. Die Menüs sind im Kühlschrank zwei Tage haltbar.